osterburg_mittig_dezent.jpg

Kunst ist eine Einladung an die Kostbarkeit des Seins des einzelnen Moments.

Fortwährende Studien der Natur in der eigenen freien Malerei, ob in Öl, Gouache oder Aquarell, bis zu selbst hergestellten Farben mit Naturpigmenten, und in unterschiedlichen Zeichenarten vertieften meinen Blick in die Natur. Das umfassende Potenzial der Kunst in ganzheitlicher Wirksamkeit erlebte sich zunehmend. Die eigene Kunst wurde im abgeschlossenen Vollzeitstudium der freien Kunst an der Kunsthochschule Kassel durch konzeptuelle Ansätze getragen, in der Fotografie und besonders im naturalistischen Zeichnen, das sich wie ein Anker durch das gesamte Studium zog.

Dieses SEHEN-LERNEN veränderte den Blick mit dem Wunsch das zu zeichnen und zu malen was über das Offensichtliche hinausgeht, tragend in der Lebendigkeit des Striches und selbst gemischten Farbklängen. Naturalistisch gemalt greift sich eine Blüte, um sie dann wieder zu lösen und ihre Wirkkraft spüren zu lassen. Die gemalten Heilkräuter sowie symbolische Blumen wirken im Miteinander und verbinden sich nachhallend auf der Leinwand. 
Ein Augenblick des Malens verbindet sich mit dem Moment des Seins einer Pflanze. Alles ist miteinander verbunden und verbindet sich gleichzeitig loslösend in wesentlichen Charakteren. Die mir möglichen vielfältigen Techniken erlauben mir, mich individuell auf den Moment, den Menschen vor mir, die Umgebung und die Pflanzen einzulassen. Auf 
dieser Website findet sich eine Auswahl, die die Weite des Spektrums spiegelt. Das Dozieren über 15 Jahre an freien Kunstschulen, Sommerakademie etc. in Zeichnung und Malerei förderte ein bewusstes Reflektieren. 

Das langjährige Dozieren in Zeichen- und Malkursen habe ich abgeschlossen. Heute biete ich Ihnen Einzelbegleitungen, Vorträge und Seminare über die Wirkkräfte der Kunst an.
Weiterhin
arbeite ich "in situ", das heißt ich lasse Werke ortsbezogen entstehen.

Das Ziel des Kunststudiums bedeutete den Start für die Zeit danach. Schon wenige Jahre danach, durch die regelmäßigen Ausstellungen, Stipendien, dem ersten Preis eines Wettbewerbes zeigte sich mir, dass mein Weg zunächst fokussiert im Begegnen über die Kunstkommunikation sein wird und losgelöst vom Kunstmarkt.
Die künstlerische Arbeit hat sich zentriert stetig weiter entwickelt.


Heute verbinde ich die Heilkraft der Natur mit den heilfördernden Wirkkräften der Kunst, aktuell in der konkreten Malerei von Heilkräutern. 

Die Malereien sind nach einem persönlichen Kennenlernen teilweise erwerbbar. 
Die Freude an der "kleinen" Kunst teile ich über den Kunstladen blattlichten.com. 

Viel Freude beim Entdecken!

 

Ich freue mich auf Sie.
Manuela Osterburg

Osterburg_Wiese.jpg

Kunst macht sichtbar, für sich selbst und andere.

Mehr zum Lebenslauf und einen Einblick in das weitere berufliche Angebot

auf der Basis der Kunstkommunikation finden Sie unter