IM AUFTRAG UND ORTSBEZOGEN: "IN SITU":

Beispiel Palliativstation

eine Auswahl

2017/18

Die Patienten haben für sich und/oder ihre Angehörigen jeweils ein Foto von dem diktierten Bild auf festem Papier, farbecht und haltbar, ausgedruckt bekommen.

Die Duplikate wurden mit einem Passpartout übergeben.

Hier sehen Sie nur eine Auswahl. Der Großteil der Bilder entstand direkt am Patientenbett oder im "Wohnzimmer" der Station.

Im "Wohnzimmer" wurden gleichzeitig Angehörige im Gespräch begleitet. Der Malprozess konnte diese Gespräche zusätzlich tragen.

"Wohnzimmer"

80 x 80 cm

Gouache auf Leinwand

"Sofaecke"

je 20 x 20 cm

Gouache auf Leinwand

Angehörige wünschten sich "am Sofa"  den Blick auf ruhige und klare Landschaften.

"Wohnzimmer"

40 x 40 cm

Gouache auf Papier

Angehörige wünschten sich "im Wohnzimmer" ein Bild ohne klaren Horizont, wo alle Farben ineinander fließen.

Es sollte offen bleiben, ob es ein Sonnenuntergang oder -aufgang wäre.

Bilddiktat für "in situ"

von Patient

30 x 30 cm

Gouache auf Papier

Der Patientenwunsch waren Farbe und Blüte, üppig und groß, mit dem Fokus auf die  zwei roten Blüten für die Liebe von Mutter und Tochter.

Bilddiktat für "in situ"

von Angehörigen

30 x 30 cm

Gouache auf Papier

Ein Bild mit einem Angehörigendiktat erst vor der Fertigstellung.  Das Boot in der Symbolik des Übergangs zur Erleichterung des Sterbeprozesses.

Bilddiktat für "in situ"

von Patient

40 x 40 cm

Gouache auf Papier

Der Wunsch nach einem Blumenbild, nicht zu abstrakt und nicht zu realistisch. Der Weg des Lebensende sollte offen und von Blumen begleitet sein.

Bilddiktat für "in situ"

von Patient

40 x 40 cm

Gouache auf Papier

Der Garten "von Zuhause" als Kraftsymbol.

Der besondere Wunsch in zarten Tönen in der Sehnsucht nach Achtsamkeit und Entlastung am Lebensende.

Bilddiktat für "in situ"

von Patient

30 x 30 cm

Gouache auf Papier

Ein Urlaubsbild als Kraftbild in der Vorlage. Der Weg wurde weniger steiniger im Malprozess. Die Steine des Lebens waren zum "Ende" nicht mehr wichtig, es ging um das Finden mit einem inneren Frieden.

Bilddiktat für "in situ"

von Patient

30 x 30 cm

Gouache auf Papier

Konkretes Diktat von Bergen, Anzahl, Richtung des Flusses und dem Licht auf den Gipfeln. Alles hatte seine tragende Bedeutung in der Symbolik.

"Der letzte Weg." 

Bilddiktat für "in situ"

von Patient

30 x 30 cm

Gouache auf Papier

Auch hier der Wunsch nach einem realistischen Bild, um sich konkret die Ruhe eines kleinen Sees vor den Bergen vorstellen zu können und im Blick dort zu verweilen und einen inneren Frieden zu bekommen.

Bilddiktat für "in situ"

von Patient

50 x 50 cm

Gouache auf Papier

ein abstraktes Bild, in der jede Farbe ihre Bedeutung hat und für bestimmte Personen und Erleben im Leben stehen. Die "Leiter" am Horizont malte sich von selbst und wurde zu einem Kraftsymbol für den Übergang des baldigen Sterbens.